Ergebnisse

Teilnehmende Vereine:

    • Para-Air Augsburg West: 16 Teilnehmer
    • Ostrachtaler: 3 Teilnehmer
    • Schrattenbacher: 6 Teilnehmer
    • GSC Hahnenkamm: 4 Teilnehmer
    • Stratos: 6 Teilnehmer
    • Ostallgäuer: 17 Teilnehmer

Insgesamt: 53 Teilnehmer (+ diverse Freiflieger, Tandems, Angehörige, Besucher)

Ergebnisse XC-Wertung:

Es galten alle Flüge von beim OAL-Cup angemeldeten Fliegern der sechs teilnehmenden Vereine mit Landeschluss 16:00 Uhr (Kulanz bis 16:15 Uhr), die bis zum XC-Auswertungsbeginn um 17:00 Uhr in den XC hochgeladen waren:

XC-Wertung 06.05.2018, Breitenberg, teilnehmende Vereine

(Die Flüge von Wolfgang Staab und meines Wissens nach von Christian Hengge waren bis zum Auswertungsbeginn leider nicht rechtzeitig online)

Es zählen pro Verein jeweils die besten drei Piloten:

Verein Teilnehmer Platzierung in XC-Gesamtwertung XC-Punkte
Para-Air Rainer Straller 1 37,90
  Winfried Stehr 3 35,28
  Wolfgang Haertl 6 27,09
Ostallgäuer Uwe Bettenbruch 4 32,88
  Heiko Winkler 7 23,58
  Johannes Ott 10 16,47
Ostrachtaler Andreas Egger 2 37,20
  Markus Schropp 8 20,47
  David Hiemer 15 11,96
Schrattenbacher Niclas Gössele 5 31,09
Stratos
GSC Hahnenkamm
 
Bester XC-Einzelpilot Rainer Straller bei der Landung
XC-Wertung, Ostallgäuer (li.) und Ostrachtaler (re.) sowie bester XC-Einzelpilot Rainer Straller (Para-Air, Mitte re.)
XC-Wertung, Para-Air (li.) und Ostrachtaler (re.)

Die besten drei Piloten der drei gewerteten Vereine nahmen auch alle am Funcup teil (d.h. zumindest Landung am Landeplatz oder in unmittelbarer Nähe, keine Außenlandung), so dass der Strafzuschlag für XC-Flieger ohne Funcup-Teilnahme nicht anfiel.

Damit ergeben sich folgende Summen der XC-Platzierungen:

    1. Para-Air: 1+3+6=10
    2. Ostallgäuer: 4+7+10=21
    3. Ostrachtaler: 2+8+15=25
  • Nicht gewertet werden konnten leider Schrattenbacher, Stratos und GSC Hahnenkamm, da nicht mindestens drei Teilnehmer für die Wertung der drei besten Flieger des Vereins zusammenkamen.

Ergebnisse Funcup:

Beim Funcup galt es, eine Ziellandung hinzulegen. Eine Landung innerhalb des äußersten Kreises ergab 1 Punkt, eine Landung im inneren Kreis 2 Punkte und eine Punktlandung 3 Punkte.

Punktlandungen gelangen zwei Piloten: Engelbert Kohler von Para-Air sowie Johannes Ott von uns Ostallgäuern. Dies wurde jeweils mit einer Magnumflasche Sekt gewürdigt.

Es zählen pro Verein jeweils die besten drei Piloten:

Verein Teilnehmer Platzierung Funcup Funcup-Punkte
Para-Air Engelbert Kohler 1 3
  Andreas Dittrich 2 2
  Martin Kunz 2 2
  Markus Schmidt hatte ebenfalls 2 Punkte und lag so auch auf Platz 2!
Ostrachtaler Andreas Egger 2 2
  David Hiemer 2 2
  Markus Schropp 2 2
Ostallgäuer Johannes Ott 1 3
  Björn Depfenhart 3 1
  Miriam Edelmann 3 1
Stratos Matthew Whitall 3 1
  Herbert Scheidler 2 2
Schrattenbacher Frank Wagner 3 1
GSC Hahnenkamm
Funcup, Ostallgäuer (li.) und Ostrachtaler (re.)
Funcup, Ostallgäuer (li.) und Para-Air (re.)

Damit ergeben sich folgende Summen der Funcup-Platzierungen:

    1. Para-Air: 1+2+2=5
    2. Ostrachtaler: 2+2+2=6
    3. Ostallgäuer: 1+3+3=7
  • Nicht gewertet werden konnten leider Stratos, Schrattenbacher und GSC Hahnenkamm, da nicht mindestens drei Teilnehmer für die Wertung der drei besten Flieger des Vereins zusammenkamen.

Somit ergeben sich folgende Gesamt-Platzierungssummen:

Platz Verein XC-Wertung Funcup Summe
1 Para-Air 10 5 15
2 Ostallgäuer 21 7 28
3 Ostrachtaler 29 6 35
Gesamtsieger: Para-Air (Team)
Gesamtsieger: Para-Air (Piloten)

Hinweis: Durch den Entfall des Sandsack-Abwerfens fiel die Differenzierung beim Funcup naturgemäß etwas geringer aus, d.h. viele Piloten hatten jeweils den gleichen Platz (1, 2 oder 3), so dass die XC-Wertung diesmal stärker ins Gewicht fiel als geplant. Wir werden dies für die Zukunft optimieren.